Seitenwechsel

Samstag, 7. Oktober 2017

Irisch ausgefallen: Kabeljau-Bites in Zitronengras-Panade mit Mango-Chili-Aioli

In unserem Irland-Urlaub (ich werde noch irgendwann berichten) haben wir mehrfach wirklich gut gegessen. Was wir zunächst kaum für möglich gehalten hatten - gab es doch in scheinbar jedem Restaurant das Gleiche: Chowder, Burger, Stew, Chicken Wings, Fish and Chips. Aber dank der tollen Tipps in Reiseführer, Zeitschriften und eines Blogger-Kollegen, fanden wir außergewöhnliche und wirklich gute Adressen, die ich jedem Irland-Urlauber weiterempfehlen würde.
In Cork beispielsweise haben wir ein Gericht gegessen, welches ich unten versucht habe nachzubauen: Knusprig ausgebackene Fish-Bites in Zitronengras-Panade mit Mango-Mayonaise - allerdings mit Süßkartoffelpommes und Seeteufel...

REZEPT für 2 Personen

Für den Fisch:
350 g Kabeljau
Pankomehl
Mehl
Salz
Zitronensaft
1/2 Stange Zitronengras

Für die Aioli:
1 Ei
150 ml neutrales Öl
1/4 Mango
Salz
1 Knoblauchzehe
Petersilie, gehackt
rote Chilischote, gehackt



Ei trennen, das Eigelb mit Knoblauch und etwas Salz pürieren. Mit einem Schneebesen aufschlagen, dabei das Öl tröpfchenweise hinzufügen, wenn sich alles gut verbunden hat, kann man von Tröpfchen zu einem dünnen Strahl übergehen. Mit Salz abschmecken, Petersilie und rote Chilischote unterrühren. Kalt stellen. Mango fein würfeln und ebenfalls beiseite stellen.
Zitronengras auf einer Reibe fein reiben, mit Pankomehl mischen. Fisch säubern, säuern, salzen, in Stücke schneiden und in Mehl wenden, durch das Eiweiß ziehen und in den Pankobröseln wenden. In heißem Butterschmalz goldbraun ausbacken (mittlere Hitze) und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Fish-Bites auf Teller verteilen, Mayonaise im Glas mit Mango garniert dazu reichen.

Dazu gab's bei uns Kartoffelspalten und einen fruchtigen Gurkensalat mit Chili, Dill und Melone.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende - genießt es!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen