Seitenwechsel

Samstag, 12. August 2017

Auf Vorrat: Vanillesalz

Beim Spargelseminar von Pfeffersack & Söhne, von dem ich euch ja hier bereits berichtete, wollte ich eigentlich auch das Vanillesalz kaufen. Zwar hatte ich immer gedacht, dass ich das nicht bräuchte, da ich so gut wie immer frische Vanille im Haus habe, aber oftmals habe ich beim Kochen dann doch darauf verzichtet, Vanille zu verwenden, um keine ganze Schote anbrechen zu müssen.
Mein Plan ging dann allerdings in die Hose, da es zu dem Zeitpunkt - zumindest in den hübschen Dosen - ausverkauft war.
Also habe ich mir zu Hause kurzerhand mit 2 meiner letzten vorrätigen Schoten mein eigenes Salz angesetzt:

REZEPT für 1 Glas

2 Vanilleschoten
100 g Meersalz, grob

Vanilleschoten auskratzen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Salz in ein Schraubglas geben und 2-3 Wochen an einem dunklen Ort stehen lassen. Alles in einen Mixer geben und bis zur gewünschten Konsistenz schreddern.
Kühl und dunkel in einem Glas aufbewahren.



Toll zu Spargel, Fisch, Hähnchen, Salat...

Schönes Wochenende allerseits!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen